Vegas Pro

Vegas Pro ist ein kommerzielles Videoschnittprogramm des Unternehmens Magix Software GmbH. Die Bearbeitungssoftware eignet sich für Video bpa free bottles, Highdefinition, Audio und Compositing. Entstanden ist es aus einer Audiosoftware des Unternehmens Sonic Foundry. Vegas wird ausschließlich für Windows-PCs vertrieben. Die Software wurde bis Mai 2016 von Sony Creative Software entwickelt und gehört seitdem zu Magix fabric shaver for couch.

Besondere Kennzeichen sind die Möglichkeiten zur Workflow-Individualisierung durch Scripting und die Bedienung: Viele Bearbeitungsschritte geschehen direkt auf der Timeline. Windows-Standards wie Drag’n’Drop sorgen für einen einfachen Workflow. Auch externe Controller wie z. B. die MackieControlUniversal oder das Contour JogShuttle arbeiten mit der Software zusammen. Die Materialorganisation von Vegas umfasst Media-Manager, flexible Ordnerstruktur und Suchfunktion. Die verschiedenen integrierten Titelmodule können bei Bedarf z. B. mit Heroglyph von proDAD, Graffiti von BorisFX o. a. ergänzt werden. An Audiostandards unterstützt Vegas ASIO, VST und DirectX. Möglich sind auch Voice-over, CD-Mastering und Mehrspuraufnahmen. Die Effekt- und Compositingmöglichkeiten beinhalten eine Farbkorrektur, Chroma-Keying football jersey womens, weiche Zeitlupen – auch mit dynamischen Beschleunigungs- und Abbremsphasen –, Frameratenkonvertierung, Animationen im 3D-Raum, Parent-Child-Spurverknüpfungen mit Vererbung von Eigenschaften sowie diverse Import- und Exportfunktionen.

Als Programme lassen sich mit Vegas Pro verbinden: Hitfilm als Compositing-Software, Cubase SX z. B. über MidiTimeCode, die After-Effects-Plug-ins z. B. über BorisRed oder WaveLab über „Send to external Audio-Editor“. Vegas Pro kann daher neben dem Schnitt auch zum Zusammenführen weiterer Produktionsschritte einer Videoproduktion eingesetzt werden. Eine hohe Kompatibilität besteht durch Unterstützung von Windows-Standards, unter anderem OpenDML, DirectX, .NET-Scripting und Windows Media Video. Zusätzlich zu installierende Playback-Codecs sind für den Einsatz der Software nicht notwendig.

Ab Version 11 basiert die überwiegende Anzahl der internen Filter auf dem OFX-Standard, so dass beispielsweise das Keyframing jedes einzelnen Filterparameters auch per Bézierkurven steuerbar ist. Zudem wird nun die OpenCL-Architektur genutzt, um den Grafikprozessor sowohl zum Rendern als auch für verschiedene Bearbeitungsprozesse zu nutzen, um beispielsweise eine bessere Wiedergabeleistung bei Einsatz von Effekten zu erreichen.

Vegas Pro unterstützt neben DV und MPEG-2 HD-Formate wie XAVC, P2 AVC-Intra, HDCAM SR, HDV, AVCHD und XDCAM HD 422. Seit September 2008 unterstützt Vegas Pro in der Version 8.1 auf Basis von Windows Vista 64 zusätzlich 64-Bit-Systeme. Vegas Pro 9.0 wird von Grund auf als 32-Bit- und 64-Bit-Version ausgeliefert und unterstützt die 4K-Auflösung. Aktuelle Versionen unterstützen ausschließlich 64-Bit-Plattformen. Ab Version 10 wird auch die Bearbeitung von 3D-Material unterstützt. Version 14 unterstützt erstmalig den Im- und Export von HEVC-Videos.

Vegas Movie Studio ist die Einsteiger-Variante von Vegas Pro. Diese Software enthält nicht dieselben professionellen Features wie Vegas Pro: SDI-Unterstützung, Remote-Controller, Scripting oder weitreichende Compositing-Möglichkeiten fehlen beispielsweise. Beibehalten wurde die vorkonfigurierte Vegas-Oberfläche real football jerseys. Das Movie-Studio-Projektformat kann auch mit Vegas Pro geöffnet werden.


Posted in Uncategorized and tagged , , , by with no comments yet.

Isabelle Chevalley

Vous pouvez partager vos connaissances en l’améliorant (comment ?) selon les recommandations des projets correspondants runners fanny pack reviews.

Isabelle Chevalley (née à Denezy le 13 avril 1972) est une personnalité politique suisse, présidente et fondatrice du mouvement Écologie libérale en 2003. En 2010, elle participe également à la fondation de la section vaudoise du Parti vert’libéral.

Diplômée en chimie de l’Université de Lausanne en 1995, elle obtient son diplôme de docteur ès sciences en 2000. En 2001 et 2002 elle est membre de l’Assemblée constituante vaudoise.

En 2003, elle fonde le mouvement Écologie libérale, dont elle est présidente jusqu’à ce jour.

De 2003 à 2007, elle est collaboratrice parlementaire du conseiller national Pierre Kohler.

En 2008 cool reusable water bottles, elle est élue députée au Grand Conseil du canton de Vaud.

En 2010, elle participe également à la fondation du Parti vert’libéral vaudois. Cette fondation se fait en collaboration avec 11 autres personnes, dont la majorité sont issus du mouvement Écologie libérale, tels que notamment Jacques-André Haury et Régis Courdesse.

Isabelle Chevalley est membre du Comité de Suisse Eole, association financée à hauteur de CHF 500&nbsp football jersey womens;000 par la Confédération.

Jusqu’en mai 2012, elle était mandatée par les SIG (Services industriels de Genève) pour promouvoir l’implantation d’éoliennes industrielles dans l’Arc jurassien en particulier best fabric defuzzer.[réf. souhaitée] Elle siège au Conseil d’administration de Cremo depuis juin 2012.

En 2014 elle crée le groupe parlementaire Suisse-Afrique et s’engage pour les pays de l’Afrique de l’Ouest au sein de l’ONG Nouvelle Planète.


Posted in Uncategorized and tagged , , , by with no comments yet.

Kelme Outlet | Le Coq Sport Outlet

kelme paul frank outlet new balance outlet bogner outlet le coq sportif outlet brand bags cheap bags sale bags online