Walvis Bay

Walvis Bay er en havneby i Namibia

Brazil Home HULK 19 Jerseys

Brazil Home HULK 19 Jerseys

BUY NOW

$266.58
$31.99

. Byen har 62 000 innbyggere. Det er veg- og jernbaneforbindelse til hovedstaden Windhoek. Byen er Namibias viktigste havneby.

Walvis Bay ble grunnlagt i 1840

United States Away WILLIAMS 14 Jerseys

United States Away WILLIAMS 14 Jerseys

BUY NOW

$266.58
$31.99

. Bukten som har gitt byen navn er en naturlig dypvannshavn, et trygt sted for de mange hvalfangere og fiskefartøyer som drev sin virksomhet i de rike farvannene utenfor det sørvestlige Afrika. Havnen ble først oppdaget av europeere da Bartolomeu Dias 8. desember 1487 ankret opp i Walvis Bay med sitt flaggskip «São Cristóvão».

Havnens betydning for sjøfarten rundt Kapp det gode håp medførte kamp mellom ulike land om kontroll over havnen, men det var i første halvdel av 1800-tallet at den fikk økonomisk betydning handheld running bottle, da også på grunn av guanoforekomstene i området. I 1840 annekterte Storbritannia Walvis Bay og området rundt bukten i et forsøk på å komme Tyskland i forkjøpet.

I 1910 ble Walvis Bay en del av Unionen Sør-Afrika. Byen og omlandet forble under Sør-Afrika fram til 28. februar 1994 da suvereniteten over Walvis Bay ble overført til Namibia homemade meat tenderizer mallet.

Ved folketellingen i 2011 hadde byen en folkemengde på 62 096.

Walvis Bay rundt 1910

Misjonskirke

Lagune syd for Walvis Bay

· · ·


Posted in Uncategorized and tagged , , , by with no comments yet.

Río Manjra

El río Manjra o Manjira (en télugu, మంజీరా నది) es un río de la India, uno de los principales afluentes del río Godavari. Tiene una longitud de 724 km y drena una cuenca de 30.844 km², mayor que países como Bélgica, Lesoto o Armenia.

El río Manjra nace en la cordillera Balaghat, en el distrito Bhir del estado de Maharashtra, a una altitud de unos 823 m. El río fluye en una dirección general este y sureste, en un recorrido de 512 km water glass bottle, a través del distrito de Osmanabad de Maharashtra, el distrito de Bidar de Mysore y el distrito de Medak de Andhra Pradesh, antes de cambiar su dirección hacia el norte, cerca de Sanga Reddipet. Después de fluir 75 km más, entra en el distrito de Nizamabad de Andhra Pradesh y 102 km más abajo, forma el límite estatal entre Maharashtra y Andhra Pradesh. La longitud total del río desde su nacimiento hasta su confluencia con el Godavari, a una altitud de 323 m, es de aproximadamente 724 kilómetros.

Los principales afluentes del Manjara son los ríos Tirna, Karanga, Halai, Lendi y Maner. Su cuenca de drenaje, incluyendo sus afluentes, es de 30.844 km², en una zona que recibe alrededor de 635 mm de lluvia al año

United States Away WILLIAMS 14 Jerseys

United States Away WILLIAMS 14 Jerseys

BUY NOW

$266.58
$31.99

.

La presa de Nizam Sagar fue construida en 1923 en el río Manjra entre las localidades de Achampeta y Banjapalle, en el distrito de Nizamabad, en Andhra Pradesh. La característica más destacada del proyecto es la gigantesca presa de mampostería, que se extiende sobre el río con una anchura de 3 kilómetros, y coronada con una vía rodada de unos 4,5 m de ancho. El embalse de Singur, en el distrito de Medak, es una fuente de agua potable sostenida para la ciudad de Hyderabad.

El río Manjra es la principal fuente de agua potable para los distritos de Medak y Nizamabad, así como para las adyacentes ciudades gemelas de Hyderabad (4.068.611 hab. en 2010) y Secunderabad (204.182 hab. en 2001).


Posted in Uncategorized and tagged , by with no comments yet.

Friedeschiff

Friedeschiffe, auch Friedekoggen (niederdeutsch Vredekoggen), hießen in der Zeit der Hanse die Kriegsschiffe, die vor allem gegen die Seeräuberei eingesetzt wurden. Mit dieser Bezeichnung, die einiges von der hansischen Geisteshaltung gegenüber dem Krieg verrät, wurde auf die wesentliche Aufgabe dieser Schiffe hingewiesen: Sie sollten für Frieden auf den Meeren sorgen und so einen ungestörten Handel ermöglichen.

Die Handelsschiffe der Hanse sind an sich immer bewaffnet gefahren und nicht völlig wehrlos gegen vereinzelte Angriffe von Piraten gewesen. Auch schlossen sie sich manchmal freiwillig zu kleineren Flottenverbänden zusammen, die schon aus dem 13. Jahrhundert überliefert sind, um sich bei größeren Überfällen besser wehren zu können. Als aber das organisierte Piratentum aufzutreten begann und der Handelsverkehr immer unsicherer wurde, mussten einzelne Hansestädte notgedrungen zusätzlich Friedeschiffe in Dienst stellen. Besonders in den Tagen der berühmt-berüchtigten Vitalienbrüder, als der Seehandel stellenweise schon ganz zum Erliegen gekommen war, ist diese Maßnahme, wenn die Hanse nicht merklich an Substanz verlieren wollte

Real Madrid Club de Fútbol Away LUCAS SILVA 16 Jerseys

Real Madrid Club de Fútbol Away LUCAS SILVA 16 Jerseys

BUY NOW

$266.58
$31.99

, unumgänglich gewesen.

Die Kosten für die Friedeschiffe wurden von der Gemeinschaft einzelner Städte oder Städtegruppen getragen, wofür gelegentlich auch der sogenannte Pfundzoll, eine Art hansische Umsatzsteuer, erhoben wurde. Im Einzelnen waren wohl meistens die Eigner und Befrachter der Handelsschiffe in den Konvois die Zahlenden. Die Hanse an sich hat nie Friedeschiffe unterhalten. Es wurden nur auf ihren Hansetagen die notwendig erscheinenden Maßnahmen in sogenannten Matrikeln angeordnet, die dann von den Städten in eigener Verantwortung und Anstrengung durchgeführt werden mussten.

Bis zur Einführung von Kanonen auf den Schiffen (allgemein etwa ab der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts) ist der Krieg auf See wie ein Landkrieg geführt worden und die Friedeschiffe sind in ihm so etwas wie Schwimmende Festungen gewesen. Das Ziel des Kampfes war es zu der Zeit, das gegnerische Schiff zu entern und in Besitz zu nehmen. Dafür wurden die Koggen (und das machte sie zu Friedeschiffen) mit hohen Vorder- und Achterkastellen versehen, von denen aus Soldaten den Kampf führten. Als Waffen benutzten sie Armbrüste und Langbögen. Gelegentlich wurden für den Fernkampf auch Wurfmaschinen, Bliden genannt, eingesetzt oder auch das sogenannte Treibende Werk, eine große Speerschleuder, die unter der Besatzung und an der Takelage des feindlichen Schiffes eine verheerende Wirkung erzielen konnte. Die Stärke der Besatzung auf den Friedeschiffen konnte bis zu hundert Mann betragen, von denen ungefähr ein Drittel zu den Seeleuten und der Rest zu den Kriegsknechten gehörte. Die seemännische Besatzung wurde stets nur aus der eignen Bevölkerung der jeweils beteiligten Städte gewählt, bei der militärischen gab es auch angeworbene Knechte, manchmal Reiter zur See genannt, die die feindlichen Schiffe zu entern und deren Besatzungen im Kampf Mann gegen Mann niederzukämpfen hatten. Mit dem Aufkommen der Feuerwaffen im Seekrieg begann anstelle des Enterkampfes das Fernduell mit schwerer Schiffsartillerie die größere Rolle zu spielen. Von der Hanse ist diese neue Technik auf See ungefähr in der Mitte des 16. Jahrhunderts eingeführt worden.

Die Einsätze der Friedeschiffe waren vielfältig: Sie gaben Flottenverbänden Geleitschutz

United States Away WILLIAMS 14 Jerseys

United States Away WILLIAMS 14 Jerseys

BUY NOW

$266.58
$31.99

, fuhren Patrouillen auf den Seewegen, überwachten und blockierten zeitweilig als sogenannte Auslieger bestimmte Küstengebiete und Inseln und führten immer wieder Unternehmungen gegen die Piraten durch, von denen die sattsam bekannten am Anfang des 15. Jahrhunderts gegen die Vitalienbrüder in der Nordsee nur einige von vielen gewesen sind. Auch bei Kaperkriegen, die von der Hanse von Zeit zu Zeit geführt wurden, sind sie eingesetzt worden.

Benannt waren die Friedeschiffe manchmal etwas bizarr. Namen wie Vlegender Geyst oder Mariendrache sollten wohl schon, wie Walther Vogel schreibt, ihren verheerenden Zweck «vielversprechend» ankündigen.

Um die Kosten besser in den Griff zu bekommen, wurde im Jahre 1385 ein freier Unternehmer mit Maßnahmen zur Seebefriedigung beauftragt: Wulf Wulflam, Sohn eines Stralsunder Bürgermeisters, der aber dabei nicht viel ausgerichtet hat.

Verbände der Friedeschiffe bei größeren Unternehmungen wurden hauptsächlich von den Bürgermeistern oder Ratsherren der Hansestädte geführt

Colombia 2016 Home MOJICA 14 Jerseys

Colombia 2016 Home MOJICA 14 Jerseys

BUY NOW

$266.58
$31.99

. (Siehe dazu Befehlshaber der Lübecker Flotte.)


Posted in Uncategorized and tagged , , by with no comments yet.

Kelme Outlet | Le Coq Sport Outlet

kelme paul frank outlet new balance outlet bogner outlet le coq sportif outlet brand bags cheap bags sale bags online